Geschichte
P. Slavko
Seher
Pfarrei
Gottesdienstzeiten
Orte des Gebetes
Aussagen zu Medjugorje
Sonderbeauftragter
Anerkennung der Kirche
Kurzfilm


Pater Slavko Barbaric

Pater Slavko Barbaric ist am 11. März 1946 geboren. Er besuchte die Hauptschule in Cerin, und das Gymnasium in Dubrovnik. In den Franziskanerorden trat er 1965 ein. Seine feierlichen Gelübde hat er am 17. September 1971 abgelegt und wurde im selben Jahr zum Priester geweiht.

1983 wurde er offiziell nach Medjugorje versetzt. Durch den Antrag des Bischofs von Mostar, Mgr. Zanic, wurde er 1985 in die Pfarrei Blagaj versetzt, und 1988 nach Humac, wo er Kaplan und Assistent des Novizenmeisters war.

Pater Slavkos Wirkungsgebiet war sehr vielseitig: schriftstellerische Tätigkeit, Leitung von Gebetszeiten, Medienarbeit,...

Lesen Sie mehr über das eindrucksvolle und hingebungsvolle Leben des P. Slavko Barbaric: Ein ausführlicher Bericht

Botschaft vom 25.11.18
Liebe Kinder!
Dies ist die Zeit der Gnade und des Gebetes, die Zeit der Erwartung und des Schenkens. Gott gibt sich euch, damit wir Ihn über alles lieben. Deshalb, liebe Kinder, öffnet eure Herzen und Familien, damit dieses Warten zum Gebet und zur Liebe werde und vor allem zum Schenken. Ich bin mit euch, liebe Kinder, und rege euch an, nicht vom Guten abzulassen, das Gute nicht aufzugeben, weil die Früchte weithin gesehen und gehört werden. Deshalb ist der Feind wütend und nutzt alles, um euch vom Gebet wegzubringen.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!
 
HOME